leistungskreis_iconsangle-left-lightangle-right-lightarrow-down-regulararrow-left-regulararrow-right-regulararrow-to-bottom-lightbrowser-lightbullhorn-lightcalendar-regularcalendarcheck-lightcommentsedit-regularenvelope-lightexternal-link-squarefacebook-f-brandsfax-lightfile-codeflask-lightglasses-lightglobe-americas-lighthddinfo-lightinstagram-brandsleistungskreis_iconslink-lightlinkedin-brandslist-ul-regularmap-marker-alt-lightpaper-plane-regularpencil-altphone-lightleistungskreis_iconsrocket-solidrss-solidshopping-cart-lightstar-lightsync-alttasks-altth-lighttimes-lighttwitter-brandsleistungskreis_iconswrenchxing-brandsxing-square-brands

MINDA Gruppe

Kunde seit 2018
Anzahl Mitarbeiter > 560
Standorte weltweit 4
Vorherige / Nächste Referenz
SCHRÖDER TEAMS

SCHRÖDER TEAMS

HändlerFür die RegionDienstleister

Gemeinsamer Webauftritt von fünf Autohäusern – inklusive hoch-performanter Fahrzeugsuche

Referenz-Übersicht
Lesezeit: ca. .
|
MINDA Gruppe
Vorherige / Nächste Referenz
SCHRÖDER TEAMS

SCHRÖDER TEAMS

HändlerFür die RegionDienstleister

Gemeinsamer Webauftritt von fünf Autohäusern – inklusive hoch-performanter Fahrzeugsuche

Die MINDA Gruppe ist seit der Gründung im Jahr 1979 ein anerkannter Spezialist für den Sonderanlagenbau und entwickelt sowie fertigt innovative und kundenspezifische Lösungen für innerbetrieblichen Materialtransport und Intralogistik. Die MINDA Gruppe ist an vier Standorten vertreten, darunter MINDA Industrieanlagen mit Stammsitz in Minden sowie einem Standort in Tangermünde, einem in Stadthagen und der UNIVERSAL Corrugated B. V. in den Niederlanden. Die vier verzahnten Unternehmen decken gemeinsam die Geschäftsbereiche Projektierung, Konstruktion, Steuerungstechnik, Visualisierung, Montage, Inbetriebnahme und selbstverständlich auch den Service ab. Die kompletten Anlagen werden von MINDA fast ausschließlich in Deutschland produziert. Nach nunmehr 40 Jahren am Markt sind ungefähr 565 Mitarbeiter an den vier Standorten für langlebige und individuelle Intralogistik- und Fördertechniklösungen zur Produktautomatisierung verantwortlich.

Konzeption

Inhalte zusammenfassen, Strukturen schärfen und Bereiche gliedern: Das war der Leitsatz, der die Konzeptionsarbeit für den neuen Auftritt gelenkt hat.

Den Auftakt für die Konzeptionsphase boten uns zwei Anforderungs- sowie ein SEO-Workshop. Durch die sehr gut strukturierte Vorarbeit innerhalb der Workshops haben wir gemeinsam mit dem Kunden eine solide Basis für den Projektstart erarbeitet. In verschiedenen Teams konnten wir in den Terminen Fahrpläne für alle Bereiche, wie beispielsweise Vertrieb, HR und Service erarbeiten.

Das entstandene Konzept beinhaltet ein Rundum-Paket, angefangen bei der Textkonzeption, der Bildkonzeption für Produkt-, Header-, Teaser- und Ansprechpartnerbilder sowie CAD-Zeichnungen bis hin zu Stilelementen und Farbgebungen. Alle Bilder harmonieren trotz spezieller Eigenschaften über die Bereiche hinaus optimal miteinander. Auch Werte und die Philosophie von MINDA sind Bestandteil des Konzepts, was einen besonderen Schwerpunkt im Service- sowie natürlich auch im HR-Bereich ausmacht. Ein gewichtiger Punkt ist die Navigation, denn diese liefert den wertvollsten Teil der User Guidance. Dank dieses umfangreichen Konzepts kann auf der gesamten Seite eine einheitliche Bild- und Textsprache verwendet werden, was den Wiedererkennungswert von MINDA extrem steigert. Die überarbeitete Seitennavigation und Seitenstruktur nimmt die vorgegebenen Inhalte mit Bild- und Textsprache wieder optimal auf.

Aussagekräftige Visualisierung

Obwohl MINDA einen komplett neuen Anstrich erhalten hat, bleibt sich die Gruppe ihrer Farbe gemäß ihrem CI treu! Die roten Overlays in den Bildern sorgen für einen individuellem Bildlook und heben MINDA vom Wettbewerb ab. Zusätzlich dient eine dezente Schraffur im Hintergrund dazu mit Hilfe einer fixen Scrollposition die einzelnen Contentelemente optisch miteinander zu verbinden. Das Muster greift dabei das Industriethema auf und erinnert an ein stilisiertes Metallgitter, das in der Lager- & Logistikbranche allgegenwärtig ist. Besonders wichtige Contentbereiche erhalten mit einer roten Hintergrundfläche den nötigen Fokus.

Komplexe Produktstruktur userfreundlich gestaltet

Die große Vielfalt in unterschiedlichen Produktionsbereichen zeichnet MINDA aus. Die alte Website zeigte eine stark verschachtelte Produktansicht, die für den User intransparent gestaltet war. Daher war das Ziel von Anfang an klar: Starke Nutzerführung, die mit wenigen Klicks die richtigen Inhalte liefert.

Optisch und logisch teilt sich die Hauptnavigation in nur zwei Bereiche und generiert so klare Fokuspunkte. Im linken Bereich finden sich alle unternehmensspezifischen Informationen wieder, im rechten Bereich liegt der Schwerpunkt klar auf den Branchen von MINDA. Die Branchen bringen den User gezielt zu den entsprechenden Detailinformationen. So schaffen wir es, die Produktpalette übersichtlich und userfreundlich darzustellen.

Aufgrund der Branchenvielfalt, die MINDA aufweist, ist eine klare Anforderung die Erweiterbarkeit innerhalb der Navigation. Daher haben wir uns innerhalb der Konzeptions- und Layoutphase für ein Burgermenü entschieden, welches sich bei Klick vollflächig als Mega-Menü über die gesamte Breite des Viewports öffnet. So gibt es die Möglichkeit, weitere Branchen von MINDA bereits innerhalb der Navigation zu ergänzen.

Fokus aus der Kundenbrille

Durch die zahlreichen Branchen, in denen sich MINDA bewegt, ist es umso wichtiger, die Zielgruppen in den einzelnen Bereichen dediziert abzuholen. Die Definition der verschiedenen Zielgruppen wurde von LOUIS INTERNET gemeinsam mit dem Kunden bereits innerhalb der Konzeptionsphase in sogenannten Personas geschärft.

Durch das Bewusstsein der breitgefächerten Zielgruppen ist bereits bei der Contenterstellung klar, dass in bestimmten Bereichen oberflächliche Informationen ausreichen sowie in anderen Bereichen spezifische und teilweise auch technische Detailinformationen vonnöten sind.

MINDA Spirit: Der richtige Job für jeden Bewerber

Auf der bisherigen Website von MINDA fehlten im Karrierebereich essentielle Inhalte, um Bewerber auf dem umkämpften Arbeitsmarkt anzusprechen. Bereits von Beginn der Konzeptionsphase war das Ziel klar: Bewerber als Zielgruppe direkt ansprechen und besonders abholen. Daher beginnen wir den Karrierebereich mit einer Sektion, die den Spirit des Unternehmens sowie der Mitarbeiter von MINDA verdeutlicht. Ziel soll es sein, den Bewerbern eine klare Vorstellung vom Arbeitsleben bei MINDA zu verschaffen und so direkt auf der Website transparent zu verdeutlichen, was sie erwartet. Kurze und knackige Leitthemen, versehen mit MINDA-spezifischen Icons, geben so einen guten Überblick über Werte und Ziele des Unternehmens.

Weiterhin werden auch die einzelnen Standorte des Unternehmens beleuchtet und vorgestellt, um den Bewerbern bildlich zu verdeutlichen, warum es nicht immer Berlin, Hamburg oder München sein müssen. Verschiedene Unterseiten zu den einzelnen Themen Ausbildung, Studium und Praktikum gehen auf die Besonderheiten der Werdegänge ein. Gerade junge Erwachsene finden so eine schöne Zusammenfassung der Möglichkeiten und erhalten sogar einen ersten Einblick in die diversen Berufe. Ausbildung, Studium und Praktikum werden detailliert beschrieben - offene Vakanzen im Jobportal gelistet. Diese werden mit Keyfacts umrissen, bieten einen Download der Jobbeschreibung und ermöglichen eine direkte Kontaktaufnahme oder das sofortige Einreichen einer Bewerbung. Konsequenterweise verlinken Teaser aller Bereiche untereinander, so dass ein in sich geschlossener, aber gut in die Hauptseite integrierter Karrierebereich entsteht.

Microaction

Um eine direkte Kontaktmöglichkeit auf allen Seiten zu ermöglichen, haben wir eine prägnante Microaction entwickelt. Diese ist im normalen Seitenverhalten nicht störend, unterstützt den User aber sofort, wenn ein direkter Kontakt gesucht wird. Die Microaction öffnet bei Klick ein kleines Modal, in welchem ein Foto, eine Telefonnummer sowie eine E-Mailadresse des entsprechend zugehörigen Ansprechpartners zu finden sind.
Um an relevanten Stellen neben den vorhandenen Kontaktmöglichkeiten weitere Touchpoints zu setzen, können im Footer gezielt Ansprechpartner positioniert werden.